Kalender der Geschichtswerkstatt Rostock

Die Geschichtswerkstatt Rostock hat diesen schönen Bildkalender für das Jahr 2020 herausgegeben. Er kann ab sofort im Kröpeliner Tor sowie in der „anderen buchhandlung“ für 11,90 € erworben werden. Die Fotos habe ich beigesteuert. Es sind hochwertige Amateurfotos aus den Jahren 1903 und 1904 des Assistenzarztes Dr. Heinrichs. Mehr von ihm finden Sie auch hier: Rostock kurz nach 1900

 

Drei alte Alben einer Rostocker Familie

Um 1920 musste die Witwe Dorothea Vick Puppen verkaufen, um sich ihre Existenz zu sichern. Jahrzehnte zuvor legte sie fotografische Sammelbilderalben an. Aber auch Familienfotos haben sich erhalten. Mehr dazu:  Drei Alben einer Rostocker Familie

Rostock früher live

Am 17. September halte ich um 18 Uhr einen Vortrag in der Volkshochschule am Kabutzenhof. Titel: „Rostocker Fotos vor 1900. Die Stadt. Die Bürger. Die Fotografen.“ Wir sehen uns.

Weitere Ergänzungen

Beim A-Z der Rostocker und mecklenburgischen Fotografen habe ich einige Namen und Belege ergänzt. Das folgende Bild stammt von Friedrich Reincke und wurde am Strand von Brunshaupten aufgenommen:

Ergänzungen

In den nächsten Wochen werden einige Beiträge textlich und bildlich ergänzt werden. Schon eingefügt wurden fünf Bilder im Artikel von Friedrich Miede. Nun lässt sich auch besichtigen, dass in den 188oer Jahren das Kröpeliner Tor für Plakatanschläge genutzt wurde und die Pferdebahn hindurch fuhr. Hier geht´s direkt zum Beitrag: Friedrich Miede

Franz Lappe

Von den 1920er bis in die 1940er Jahre fotografierte Franz Lappe zumeist gastronomische Einrichtungen in Rostock und Umgebung und verlegte von den Motiven Ansichtskarten. Nachfolgendes Haus steht heute noch am Schröderplatz. Wie man auf dem Schild am Haus (bei entsprechender Vergrößerung) erkennen kann, hieß er damals Schröders Platz. Zum Artikel geht´s hier: Franz Lappe

Rostocker Fotografen im Umland unterwegs

Rostocker Fotografen waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch im Umland unterwegs, überwiegend um Motive für Ansichtskarten von gastronomischen Einrichtungen aufzunehmen. Einige Fotografen sind sogar nur über derartige Karten belegt.
Das untenstehende Häuschen wurde von Carl Pagels noch im 19. Jahrhundert aufgenommen. Das Lokal heißt „Rostocker Schweiz“ und befand sich in Kösterbeck.
Hier geht’s direkt zum Artikel: Rostocker Fotografen im Umland unterwegs

Sieben Fotos aus den 1860ern

Nikolaus Nissen fotografierte diese Dame mit Zwillingen Anfang der 1860er Jahre vor der Kulisse Rostocks. Mehr zu Frau Siemssen und ihrer Verwandtschaft finden Sie hier: Dr. Siemssen – sieben Fotos aus den 1860er Jahren

Friedrich Rüsbüldt

Friedrich Rüsbüldt war in den 1910er und 1920er Jahren als Fotograf in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt tätig. Wo und wann das obige Bild aufgenommen wurde, erfahren Sie am Ende dieses Artikels: http://werner0304.alfahosting.org/wordpress/?page_id=4455

Neues von Paul Kotelmann

In den vergangenen Wochen sind einige Bilder hinzugefügt worden, bei den Übersichten der Rostocker und Mecklenburgischen Fotografen und bei Paul Kotelmann, z.B. obige Nachtaufnahme vom Bliesathsberg: http://werner0304.alfahosting.org/wordpress/?page_id=2894